Plastikfrei einkaufen und leben - ein schwieriges, kompliziertes oder schier unmögliches Unterfangen?

 

 

 

Plastikfrei einkaufen und leben - ein schwieriges, kompliziertes oder schier unmögliches Unterfangen?

 

Mit diesem Thema beschäftige ich mich schon sehr lange. Aber so geht es nicht nur mir, auch vielen anderen Menschen liegt dieses Thema sehr am Herzen.

Aber wie schwierig ist es wirklich im Einklang mit der Natur zu leben oder wie wir so schön sagen: nachhaltig zu leben?

 

Hand aufs Herz – selbstverständlich ist es einfacher in ein Geschäft zu gehen und aus dem Vollen zu schöpfen. Oft drängt die Zeit, der Einkauf wird zwischen Arbeit und Heimweg erledigt oder zwischen Terminpausen durchgeführt. Da bleibt oft nicht viel Zeit Etiketten zu lesen oder gar zu studieren und durch irgendwelche Code-Check-Apps laufen zu lassen. Zeit ist oft Mangelware, schließlich möchte man ja nicht stundenlang in einem Supermarkt verbringen.

 

Auch ist es oft eine Frage des Preises. Wir brauchen gar nicht darüber diskutieren – Bioprodukte haben meist einen „stolzen“ Preis. Mir ist sehr wohl bewusst, dass ich zB bei einem Kilo Vollkornmehl preislich mit keinem Supermarkt mithalten kann. Ist aber auch nicht mein Ansinnen.

 

Diese Zeilen sollen keine versteckte Werbung für meinen Naturladen sein, auch wenn ich mich selbstverständlich über jeden Kunden/Besucher freue. Bewusst und nachhaltig einkaufen kann man mittlerweile in ganz vielen Geschäften. In vielen Kundengespräch zeigt sich einfach, wie wichtig dieses Thema vielen ist und wie einfach oder schwierig sich die Umsetzung für den Einzelnen gestaltet.

 

Bewusst einkaufen oder leben ist manchmal auch befremdlich. Dafür müssen wir unsere Komfortzone verlassen und unsere Gewohnheiten ändern. Nicht nur das, auch unser Geschmack- und Geruchssinn muss sich an anderes gewöhnen.

 

Aber auch für den Kopf bedeutet das Arbeit: für den einen oder anderen mag die Benützung eines festen Shampoos komplizierter sein, als die Verwendung der gewohnten alten Plastiktube, der fehlende Schaum beim Zähneputzen mag befremdlich sein, Gläser oä mit in ein Geschäft schleppen um plastikfrei abzufüllen ist Arbeit. Ich finde jedoch, dass sich diese Arbeit lohnt.

 

Bewusst leben bedeutet auch nicht, dass man von jetzt auf morgen nur mehr in Kartoffelsäcken gekleidet, Grashalm kauend herum laufen darf.

Bewusst leben bedeutet, sich Gedanken zu machen welchen kleinen Beitrag man selbst leisten kann bzw. gewillt ist zu leisten. Viele kleine Schritte von vielen Menschen ergeben große Schritte und eine nachhaltige Veränderung.